Motorsägenkurse

Motorsägenkurse zum Kettensägenschein

Es riecht ein wenig nach Benzin und nach Holzspänen. Es brummen die Motoren und Sie hören dieses typische Geräusch, wenn die Motorsäge durch das Holz surrt. Später ist es soweit: Sie öffnen Ihren Ofen und das Feuer brennt mit dem selbstgeschlagenen Holz.

Wir gehen aber noch einen kleinen Schritt zurück. Bevor Sie Holz zum Eigenerwerb schlagen und sägen, benötigen Sie einen offiziellen Nachweis (Kettensägenschein), dass Sie die relevanten Sicherheitsvorschriften kennen und Ihre Motorsäge fachgerecht bedienen können.
Dieser Nachweis wird von den meisten Landesforstbehörden und teils von privaten Forstbetrieben verlangt, damit Sie Brennholz im Wald selbst erwerben dürfen.

Kurz: Sie brauchen einen Motorsägenführerschein. Und wo können Sie sich für einen solchen Kettensägenschein qualifizieren? Natürlich hier bei Ihrem Fachhändler in einem Motorsägenkurs zum Kettensägenschein.

Wo finden die Kurse statt?

Die Kurse finden im Agrarbildungszentrum Landsberg am Lech statt. Bitte Fragen Sie dort direkt wegen aktueller Kurse an: 08191/3358-0 oder per E-Mail poststelle@agrarbildungszentrum-landsberg.de

Die richtige Ausrüstung finden Sie natürlich hier bei uns im Geschäft.

Theorie und Praxis sind ein Muss

Unsere Motorsägenkurse beinhalten einen theoretischen und praktischen Teil.In der Theorie erfahren Sie alles zu den wichtigsten Unfallverhütungs- und Sicherheitsvorschriften. Welche Schutzausrüstung ist funktional und ein Muss? Und natürlich erklären wir den Aufbau und die Technologie einer Motorsäge.Erlernen Sie wie eine Kettensäge funktioniert und alles rund um Wartung, Instandsetzung, Pflege und richtige Lagerung der Säge. Auch das Wechseln und Schärfen der Kette sollte nach dem Kurs kein Problem mehr für Sie sein.Wir erläutern die verschiedenen Schnitt- und Fälltechniken am Gehölz und potentiellen Gefahren, die durch Spannungen (Druck- und Zugholz), Witterung und Ähnlichem entstehen können.Im praktischen Teil der Motorsägenkurse widmen wir uns der Arbeit am Holz. Haltung und Arbeitsergonomie, richtige Schneidetechniken und Schneideübungen helfen Ihnen beim sicheren Umgang mit dem Gerät. Natürlich lernen Sie auch, wie Sie Ihr Brennholz richtig aufbereiten und einlagern.

Theoretischer Teil Motorsägenkurse:

– Unfallverhütung und Sicherheitsvorschriften
– Sicherheitskleidung und Schutzausrüstung
– Aufbau und Technologie einer Motorsäge
– Wartung, Instandsetzung und Lagerung
– Schnitt- und Fälltechniken
– Spannungen im Hole
– Umgang mit Betriebsstoffen

Praktischer Teil Motorsägenkurse:
– richtiges und sicheres Arbeiten mit der Motorsäge
– professionelles Fällen (Arbeitsergonomie und Schnitttechniken)
– Einsatz von Fällhilfen und Spaltgeräten

Teilnahmevoraussetzungen
Als Teilnehmer der Motorsägenkurse müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein. In unserem praktischen Teil ist das Tragen von Sicherheitskleidung erforderlich. Zur Sicherheitskleidung gehören ein Helm mit Gehör- und Gesichtsschutz, Signalweste oder -jacke, Schutzhandschuhe, eine Schnittschutzhose und Schnittschutzschuhe.

In unserem Ladengeschäft bieten wir Ihnen professionelle Sicherheitskleidung zu attraktiven Preisen an. Sprechen Sie uns einfach darauf an. Wir beraten Sie gerne.

Alle Kursteilnehmer nutzen die eigene Motorsäge. Falls Ihnen aktuell keine Motorsäge besitzen, stellen wir Ihnen auf Anfrage gerne ein Mietgerät zur Verfügung. Am Ende des Kurse erhalten Sie einen offiziellen Kettensägenschein für den Selbsterwerb von Brennholz.

Besuchen Sie unseren Motorsägenkurs zum Kettensägenschein, damit Sie ein schönes und unfallfreies Erlebnis im Wald erfahren und natürlich mit einer Menge Erfahrung, Wissen und Holz nach Hause gehen können.

Wir freuen uns auf ihre Anfrage zu unserem Kursangebot.

Kontakt